Zurück

Marius Neset
Happy

VÖ: 11.11.2022

Genre: Jazz, Norwegian Jazz

Vinyl

27,00 €*

ACTLP 9054-1, 614427905413
Marius Neset / Tenor and Soprano Saxophones
Elliot Galvin / Keyboards
Magnus Hjorth // Piano
Conor Chaplin / Electric Bass
Anton Eger / Drums & Percussion

Produced by Marius Neset & Anton Eger
All music composed and arranged by Marius Neset except 6 - 9 by Marius Neset & Anton Egerand 3 by Marius Neset & Elliot Galvin

Recorded by August Wanngren at The Village Studio, Copenhagen, June 2022
Mixed by August Wanngren at Virkeligheden
Mastered by Thomas Eberger at Stockholm Mastering

Artwork by Rune Mortensen Cover photo by Roar Vestad
Es ist keine Übertreibung zu sagen: Der norwegische Tenorsaxofonist Marius Neset spielt weltweit in seiner eigenen Liga. Zudem ist er einer der faszinierendsten und wandelbarsten Komponisten des Jazz und weit darüber hinaus - was ihn u.a. aktuell bis in die Londoner Royal Albert Hall führt. Downbeat konstatiert: „Marius Neset ist nicht die Zukunft, sondern die Gegenwart des europäischen Jazz“. „Happy“ zeigt Neset mit einem neuen, hochkarätig besetzten Quintett. Das Album ist zwei-geteilt: In der ersten Hälfte dominieren verspielte, vertrackte, energetische Songs. Und im zweiten Teil entlassen Neset & Band die Hörer*innen in eine getragenere Suite. Was alle Stücke gemeinsam haben: Man hört den Musikern die pure Freude am Spielen in jeder Note an. Happy Vibes, mit Kopf und Herz.

+ High-Res Download-Code


Marius Neset
Kaum ein junger europäischer Jazzmusiker sorgte in den letzten Jahren international für mehr Aufsehen und schier ungläubiges Staunen bei Presse und Publikum, als der 1986 geborene norwegische Saxofonist Marius Neset. Wer seine gefeierten Auftritten auf dem Jazzfest Berlin, der Jazzwoche Burghausen, dem JazzBaltica Festival (im Duo mit Michael Wollny) und zuletzt in der Kölner Philharmonie erlebte, stellte erstaunt fest: „Was Marius Neset am Saxofon macht, ist nichts anderes als der Schritt in eine neue Dimension dieses Instruments“ (Süddeutsche Zeitung). Davon sind auch britische Medien überzeugt. Der Telegraph spricht von einem „Wunder“. Der Guardian zählt Neset zu den aktuell größten Entdeckungen des Jazz, mit „der Kraft eines Michael Breckers und der Raffinesse eines Jan Garbarek“.
CD
17,50 €*
CD
18,00 €*
Ab 17,50 €*
Ab 17,50 €*
CD
17,50 €*
CD
17,50 €*
CD
17,50 €*