Zurück

Little North
While You Wait

VÖ: 29.02.2024

Genre: Junge Talente, Jazz, Neu bei ACT

CD

18,00 €*

ACT 9982-2, 614427998224
Benjamin Nørholm Jacobsen / piano
Martin Brunbjerg Rasmussen / bass
Lasse Jacobsen / drums

Featuring:
Oscar Andreas Haug / trumpet


Wenn man Klaviertrios im europäischen Jazz der letzten Jahrzehnte betrachtet, fällt früher oder später unweigerlich der Begriff des "nordischen Sounds". Dessen führende Vertreter wie Jan Johansson, Bobo Stenson, Bugge Wesseltoft oder Esbjörn Svensson schöpften nicht nur aus der großen Bandbreite des amerikanischen Jazz, sondern auch aus ihren eigenen musikalischen Wurzeln wie den traditionellen Liedern ihrer Heimatländer, klassischer und aktueller Musik. Mit seinem ACT-Debüt "While You Wait" hat das dänische Klaviertrio "Little North" das Potenzial, in dieser Geschichte ein neues Kapitel aufzuschlagen. Mit einem starken Gespür für Melodie, Harmonie und Dramaturgie erzeugen Pianist Benjamin Nørholm Jacobsen, Bassist Martin Brunbjerg Rasmussen und Schlagzeuger Lasse Jacobsen einen cineastischen Sound, mal melancholisch, mal bezaubernd schön und voller Wendungen.

Kennengelernt haben sich die drei Anfang der 90er geborenen Musiker am Konservatorium in Dänemark. In nur wenigen Jahren seit ihrem ersten gemeinsamen Album im Jahr 2020 gelang es ihnen, trotz der Widrigkeiten der Corona-Zeit, sich schnell ein treues On- und Offline-Following zu erspielen und dabei auch ein junges Publikum ohne tieferen Jazz-Background zu erreichen. Pianist Benjamin Nørholm Jacobsen sagt: „Ich glaube, der Songhafte, atmosphärische Charakter unserer Musik macht es den Menschen leicht, sich in diese einzufühlen. Die Zutaten sind durchaus komplex, aber weder für uns noch für unser Publikum ist das eine intellektuelle Sache, das Wichtigste ist die Emotion. Und auf unseren Konzerten höre ich immer wieder, dass die Menschen vom Zusammenspiel der Band beeindruckt sind. Sie spüren, dass es zwischen uns eine echte Verbindung gibt und das aus dieser ständig etwas Neues entsteht.“

Das Album "While You Wait" besteht aus acht instrumentalen Songs, in denen Little North, im rein akustischen Trio Setting sehr unterschiedliche, eindringliche Stimmungen erzeugen. Darin liegt eine besondere Qualität der Band. Nicht das „Was“, also das Formale, Konzeptionelle steht im Vordergrund, sondern das „Wie“, der Klang, das Zusammenspiel, die Erzählung. Für ihr ACT-Debüt erweitert das Trio seine Besetzung erstmals um den jungen norwegischen Trompeters Oscar Andreas Haug. Und wie Little North hat auch dieser das Zeug, eine prägende Linie des Jazz seiner Heimat fortzusetzen. Sein luftiger, gesanglicher Ton erinnert unweigerlich an Größen wie Nils Petter Molvaer oder Arve Henriksen doch zugleich ist da etwas Neues, bislang Un-Gehörtes. Es ist beeindruckend, wie eng und dynamisch sich Haugs Spiel mit dem Rest der Band verbindet und wie sich seine nuancierten Melodielinien von gängigen Halbtönen in den mikrotonalen Bereich bewegen. Eine Art der Melodieführung wie sie die Samen, die Ureinwohner Skandinaviens seit Jahrhunderten praktizieren, und eine weitere „nordische“ Farbe im Spektrum der Musik des Albums.

A propos „nordisch“: Der ursprüngliche Bandname lautete schlicht „North“ und wurde erst später, ob der Unauffindbarkeit des Begriffes im digitalen Raum zu „Little North“. Schlagzeuger Lasse Jacobsen: „Wir kommen alle aus dem Norden und ich schätze, Dänemark ist der kleinste Teil des Nordens. Und zugleich meint „Little“ auch die kompakte Triobesetzung, in der wir uns am wohlsten fühlen, weil sie eine so direkte, enge musikalische Kommunikation erlaubt.“ Und der Bandname verkörpert, wahrscheinlich unbewusst, ein Understatement, das typisch für die Band ist. „While You Wait" zeigt vier außerordentlich talentierte junge Musiker, die ihre Fähigkeiten ganz in den Dienst des musikalischen Geschichtenerzählens stellen.
Little North
Wenn man Klaviertrios im europäischen Jazz der letzten Jahrzehnte betrachtet, fällt früher oder später unweigerlich der Begriff des "nordischen Sounds". Dessen führende Vertreter wie Jan Johansson, Bobo Stenson, Bugge Wesseltoft oder Esbjörn Svensson schöpften nicht nur aus der großen Bandbreite des amerikanischen Jazz, sondern auch aus ihren eigenen musikalischen Wurzeln wie den traditionellen Liedern ihrer Heimatländer, europäischer klassischer Musik und zeitgenössischem Pop. Das dänische Klaviertrio "Little North" bestehend aus Pianist Benjamin Nørholm Jacobsen, Bassist Martin Brunbjerg Rasmussen und Schlagzeuger Lasse Jacobsen hat das Potenzial, ein neues und Kapitel in dieser Geschichte aufzuschlagen. Mit einem starken Gespür für Melodie, Harmonie und Dramaturgie erzeugen die drei jungen Musiker einen cineastischen Sound, mal melancholisch, mal bezaubernd schön und voller Wendungen.