Zurück

Vincent Peirani
Jokers

VÖ: 25.03.2022

Genre: Beliebte Alben, Crossover, French Jazz

CD

18,00 €*

ACT 9944-2, 614427994424
Vincent Peirani / accordion, accordina, clarinet, keyboards, music box, glockenspiel & voice
Federico Casagrande / guitar
Ziv Ravitz / drums


Recorded by Etienne Clauzel at Studio Black Box, Noyant-la-Gravoyère (France), October 2021
Mixed by Tony Paeleman & Vincent Peirani at Swome, Ivry sur Seine
Mastered by Chab at Chabmastering Paris

Produced by Vincent Peirani

Cover art by Sengai Gibon (1750-1837): “The Universe”
Einmal mehr mischt Akkordeonist Vincent Peirani die Karten neu. Typisch für ihn, denn eines hat der Franzose im Laufe seiner Karriere immer wieder bewiesen: In seiner grenzenlosen musikalischen Welt ist der nächste Schritt genau der, den man am wenigsten von ihm erwartet. Im Trio mit Federico Casagrande an der Gitarre und Schlagzeuger Ziv Ravitz lebt er auf "Jokers" seinen Faible für Rock und elektronische Musik aus und taucht kraft der Freiheit des Jazz in eine cinematische Klangwelt ein, die gleichermaßen überrascht wie verzaubert. Mit Spannung, Poesie, Rhythmus, übernatürlichen Schauplätzen, Fantasie, virtuosen Ausbrüchen und intimen Momenten. In einem Ton, der an einen Film Noir gemahnt – bis das Trio die Leinwand in Flammen aufgehen lässt.
Vincent Peirani
„Was der aus Nizza stammende Pariser dem Knopfakkordeon und der Akkordina entlockt, hat man so noch nicht gehört. Da spielt eine kommende Größe!“ – Süddeutsche ZeitungDer französische Akkordeonist, Sänger und Komponist Vincent Peirani wurde am 24.4.1980 in Nizza geboren. Mit elf Jahren beginnt er, zunächst mit klassischer Musik, Akkordeon zu spielen. Schon im Teenageralter gewinnt er zahlreiche internationale Preise. Mit 16 Jahren entdeckt er den Jazz und beginnt wenig später ein Jazzstudium in Paris. Anfangs erntet er mit seinem Instrument, dem Akkordeon, und seiner klassischen Laufbahn Skepsis, überzeugt aber bald durch einen ganz neuen Blick auf das Instrument, macht sich in der Jazzszene Frankreichs einen Namen und spielt schnell mit der Créme des französischen Jazz wie Michel Portal, Daniel Humair, Renaud Garcia Fons, Louis Sclavis oder Vincent Courtois. Parallel verfolgt er zahlreiche eigene Projekte und schöpft dabei aus den unterschiedlichsten Genres – von Jazz, Chanson und Weltmusik über Klassik bis hin zu Heavy Rock.Seit 2011 spielt Peirani regelmäßig im Quartett der koreanischen Sängerin Youn Sun Nah, der in Frankreich erfolgreichsten Jazzkünstlerin der letzten Jahre. Auf diesem Weg lernt er auch den schwedischen Gitarristen Ulf Wakenius und schließlich ACT Labelchef Siggi Loch kennen. Peirani wirkt auf dem im Februar 2012 veröffentlichten Album „Vagabond“ von Ulf Wakenius mit und sorgt auch live allerorts für Staunen und Begeisterung. Mit „Thrill Box“ erscheint im Mai 2013 Vincent Peiranis erstes Album als Leader – prominent besetzt mit Pianist Michael Wollny, Bassist Michel Benita und den Saxofonisten Michel Portal und Émile Parisien. Das Album spiegelt den ganzen Facettenreichtum Peiranis musikalischer Einflüsse wieder und zeigt Peirani so eindrucksvoll wie nie zuvor als intelligenten, raffinierten Komponisten und so virtuosen, wie tiefmusikalischen Instrumentalisten und Geschichtenerzähler.
Ab 17,50 €*
CD
17,50 €*
CD
17,50 €*
CD
17,50 €*
CD
17,50 €*