Zurück

Esbjörn Svensson Trio e.s.t.
Viaticum

VÖ: 01.10.2005

Genre: Piano Jazz

Nicht mehr verfügbar

ACT 6001-2, 614427600127
Esbjörn Svensson - Piano
Dan Berglund - Double Bass
Magnus Öström - Drums


<span style="color:rgb(51,51,51);font-family:'open_sans-regular', 'Lucida Grande', 'Lucida Sans Unicode', 'Lucida Sans', Geneva, Verdana, sans-serif;font-size:13px;font-style:normal;font-weight:400;letter-spacing:normal;text-indent:0px;text-transform:none;word-spacing:0px;white-space:normal;background-color:rgb(255,255,255);float:none;"></span>
<span lang="en-gb" style="font-size:11pt;line-height:107%;font-family:Calibri, sans-serif;">Disc
1 Recorded and Mixed by Janne Hansson at Atlantis Studios, Stockholm between
August 30 and October 11, 2004 Mastered by Claes Persson at CRP Recording Disc
2 Recorded live by Ake Linton at Columbiahalle, Berlin on April 19, 2005
Mastered by Dragan Tanaskovic at Bohus Mastering Produced by e.s.t.</span>



<span style="color:rgb(51,51,51);font-family:'open_sans-regular', 'Lucida Grande', 'Lucida Sans Unicode', 'Lucida Sans', Geneva, Verdana, sans-serif;font-size:13px;font-style:normal;font-weight:400;letter-spacing:normal;text-indent:0px;text-transform:none;word-spacing:0px;white-space:normal;background-color:rgb(255,255,255);float:none;"></span>

Mit dem im Februar 2005 erschienenen Album Viaticum hat sich das erfolgsgewohnte schwedische Trio e.s.t. selbst übertroffen. Hatten die Schweden bereits für ihre drei letzten Alben jeweils einen German Jazz Award in GOLD erhalten, so wurde Viaticum nur drei Monate nach Veröffentlichung mit einem GOLD und einem PLATIN Award ausgezeichnet. Ein echter Rekord! Gleichzeitig stieg das Album in Schweden (#5), Deutschland (#45) und Frankreich (# 60) in die Pop-Charts ein, wurde von den Magazinen Stereo, Stereoplay, Piano News sowie Drums&Percussion zur "CD des Monats" erkoren und sammelte europaweit euphorische Kritiken.
Esbjörn Svensson Trio e.s.t.
Als Esbjörn Svensson im Juni 2008 bei einem Tauchunfall verstarb, war die Musikwelt tief erschüttert. Der Jazz „hatte einen riesigen Verlust zu beklagen.“ (STERN) Der schwedische Pianist hatte mit e.s.t. den europäischen Jazz der letzten zehn Jahre stilbildend geprägt und ihm weltweit ein Gehör verschafft. Svensson führte das Klaviertrio zu neuen Ufern: Auf höchster Ebene der Interaktion verschmolzen Jazz, Pop, Rock, Klassik und schwedische Volksmusiktradition zu einer eigenen Klangwelt. Die e.s.t.-Erfolgsgeschichte begann im Herbst 1991 als der Pianist den Bassisten Dan Berglund und den Schlagzeuger Magnus Öström in sein Trio rief.17 Jahre intensive Zusammenarbeit, unzählige umjubelte Konzerte und zwölf Album-Veröffentlichungen später, feiert die Presse das Esbjörn Svensson Trio als „Popstars unter den Jazzern“ (WAZ).  e.s.t. haben unzähligen Hörern auf der ganzen Welt die Tür zum Jazz geöffnet, und ein ganzes Genre neu definiert. Dieser Bedeutung ist sich auch Till Brönner bewusst: „Der Erfolg von e.s.t. ist ein zeitloses Dokument, dass Jazz auch im neuen Jahrtausend zu der frischsten Musik überhaupt gezählt werden muss. Das Zusammenwirken dieser drei Ausnahmemusiker wird für lange Zeit leuchtendes Beispiel und Maßstab für heutige und zukünftige Generationen bleiben.“ Jazz/Pop-Star Jamie Cullum sagte über die Band: „e.s.t. are a jazz trio, only I can take my non-jazz friends along to see them. Not because they are easy to listen to or un-experimental, but because their improvisational approach is stuffed full of contemporary, relevant and hip ideas. I truly, truly love this band.” Oder um es abschließend mit den Worten von Pat Metheny zu sagen: “Man, you have to check out e.s.t.! e.s.t. is one of my favourite bands.”
Ab 17,50 €*
CD
24,90 €*
Buch
24,99 €*
Ab 17,50 €*
Ab 17,50 €*
DVD
20,00 €*