• Visit us on

14.05.2014KünstlerMichael Wollny

Preis der deutschen Schallplattenkritik für Michael Wollny Trio "Weltentraum"

Michael Wollny erhält für sein aktuelles Album "Weltentraum" den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie "Jazz modern".

Die Begründung der Jury:

Zu zwei Dritteln ist das neue Michael Wollny Trio identisch mit dem hochdekorierten Trio [em], nur spielt jetzt Tim Lefebvre an Stelle von Eva Kruse den Kontrabass. Aber fast scheint es, als wende sich das Trio von der Jazz-Tradition ab. Das Material stammt aus verschiedenen Kontexten spätromantischer E-Musik, und der improvisatorische Zugang wählt keine jazzüblichen Verfahren. Dennoch ist bei aller scheinbaren Ausgeglichenheit und Zartheit der Gefühle der energetische Level enorm hoch, wie in der Ruhe vor dem Sturm. Die Energie bleibt eingesponnen und befreit sich nicht eruptiv, die Konzentration gilt dem klanglichen Ereignis, seinen Ausdehnungen und Feinheiten. Von erprobten Jazz-trifft-Klassik-Klischees ist das aktuelle Michael Wollny Trio weit entfernt. Es arbeitet viel näher an dem, was im 19. Jahrhundert, im Kontext der Romantik, „Fantasieren“ hieß. (Für die Jury: Hans-Jürgen Linke)

 
Zurück zur Übersicht