• Visit us on

Aktuelle Pressestimmen

Zu ACT 9825-2 MICHAEL WOLLNY & VINCENT PEIRANI “Tandem”
 
„Eine hinreißende Liaison. Frisch, delikat und von einer bezaubernden Musikalität."
- Der Tagesspiegel
 
„Eine irre reichhaltige Zuhörplatte“
- GALORE
 
„Das neue Traumpaar der Jazzszene.“
- Kulturnews
 
„Das Duo verwebt Melodien und Songs zu fast intimer Kammermusik.“
- dpa
 
“In diesem deutsch-französischen Rendezvous sind die Grenzen zwischen Jazz und Klassik fließend.“
- BILD.de
 
„Dieses Duo ist ein neuer deutsch-französischer Glücksfall. Ein intensives, höchst poetisches Album.“
- Deutschlandradio Kultur
 
„Global schöne Jazz-Liaison.“
- Die Abendzeitung
 
„Das innige Zusammenspiel der beiden ist hinreißend.“
- Fono Forum
 
„Einfach nur schön.“
- Jazzpodium
 
„Lauter kleine Erzählungen.“
- Jazzthetik
 
„Wollny und Peirani gelingt es scheinbar anstrengungslos, zwischen Dichte und Luftigkeit der Klangmischung ganz eigene Spannungsbögen zu erzeugen. Alles atmet. Akkordeon und Klavier.“
- Silberhorn
 
„Album des Monats / Im beständigen Hin und Her schwellen die Dialoge ab und steigern sich zu Höhepunkten, die prachtvoll erstrahlen.“
- Audio
 
„Album des Monats / Meisterklasse.“
- Stereoplay
 
„Album der Woche /  Eine weitreichende deutsch-französische Musikbegegnung: Peirani lockt aus Wollnys Klavier eine luftige spielerische Leichtigkeit hervor, die den Flügel aus der Hochkultur (auch des seriösen Jazz) in folkloristisch-komödiantische Räume holt.“
- NDR info „Play Jazz“
 
„Ein Austausch zweier Virtuosen an Piano und Akkordeon und eine deutsch-französische Freundschaft, die von sich Reden macht.“
- NDR Kultur
 
„Die Art und Weise, wie Peirani und Wollny es schaffen, sich in ihrem Spiel zurück zu nehmen, wie sie die Töne hier einzeln ausformen, das ist allerhöchste musikalische Kunstfertigkeit.“
- HR2 Kultur
 
“Between them, the German pianist Michael Wollny and French accordionist Vincent Peirani create as rich a variety of musical sounds, textures and forms as you’re ever likely to hear from two acoustic instruments.”
- The Guardian
 
“An intriguing album.”
- The London Times
 
Zu ACT 9837-2 EMILE PARISIEN QUINTET „Sfumato“ feat. Joachim Kühn. Guests: Vincent Peirani & Michel Portal
 
„Eine der starken, eigenwilligen, virtuosen und witzigen Stimmen im neuen französischen Jazz.“
- Weltwoche
 
„Ein Feuerwerk von, nebst allem, großem Unterhaltungswert.“
- Weltwoche
 
„Der führende Sopransaxofonist des europäischen Jazz.“
- Jazzcity
 
„Eine fantastische Aufnahme. […] Kreativität und solistische Perfektion, unglaubliche Ideen und noch vieles mehr.“
- Jazzpodium
 
„Eine neue Traumbesetzung des zeitgenössischen europäischen Jazz.“
- Rhein-Main Magazin
 
„Einer der herausragenden Solisten des aktuellen europäischen Jazz.“
- SWR 2
 
„Ein spannungsgeladenes, energiereiches Jazzalbum.“
- In Music
 
„Energiestrotzend und eruptiv."
- NRW Jazz
 
„Eine Wegmarke erster Güte für den europäischen Jazz.“
- Tonart
 
“Elf Stücke jenseits aller Genregrenzen. […] Eine an Überraschungen reiche, dennoch geschlossene Klangwelt. 9/10 “
- Stereoplay
 
„Der angesagte Act des französischen Jazz.“
Rondo
 
"An exhilarating genre-hop bubbling with captivating remakes of US and European jazz traditions. […] An exuberant album ***** / ***** "
- The Guardian 
 
“A terrific recording.”
- London Jazz News

Zurück zur Übersicht