Zurück zu Alben Details

Siggi Loch
Plattenboss Aus Leidenschaft

Siggi Loch - ©ACT
Siggi Loch - ©ACT
Vincent Peirani, Siggi Loch & Michael Wollny, ECHO Jazz 2015 - © ACT / Markus Nass
Vincent Peirani, Siggi Loch & Michael Wollny, ECHO Jazz 2015 - © ACT / Markus Nass

Produktinformationen

Besetzung

Siggi Loch / Autor

In Siggi Lochs turbulenter Biografie spiegelt sich die Chronologie vom Aufstieg und Fall der Musikindustrie.


Aufnahmedetails

» Den Beruf des Schallplattenkaufmanns konnte man nicht erlernen, die Branche war ein Sammelbecken für Glücksritter wie mich, angetrieben von ihrer Leidenschaft für Musik. Und Buchhalter waren schon damals die Totengräber aller Träume.« (Siggi Loch)

» Darum besteht in Wahrheit das größte Problem der aktuellen Musikindustrie darin, dass in ihr Figuren wie Siggi Loch fehlen.« (Tim Renner)

» Ein verdienter Ritter der Musik.« (Bild)


Spätestens seit er mit 15 Jahren Sidney Bechet in einem Konzert hörte, war es um Siggi Loch geschehen. Fortan galt sein Leben der Musik. Zu Beginn seiner Kariere fuhr er als Vertreter mit einem VW-Käfer die Plattenläden ab. Schon bald jedoch produzierte er die im Hamburger Star Club spielenden Beat- und Blues-Bands, entdeckte Jazzgrößen wie Klaus Doldinger und Showtalente wie Katja Ebstein und Marius Müller-Westernhagen. 1992 – mittlerweile Europa-Präsidenten des US-Konzerns Warner – machte er mit 52 Jahren einen radikalen Schnitt und verwirklichte mit der Gründung des Jazzlabels ACT einen Jugendtraum. Obwohl nach landläufiger Meinung mit Jazz kein Geld zu verdienen ist und die Branche in dieser Zeit in die Krise schlitterte – Siggi Loch führte das Label zum Erfolg. In seiner unglaublichen Biografie erzählt Siggi Loch gleichzeitig die Chronologie vom Aufstieg und Fall der Musikindustrie.

Siggi Loch, geboren am 6. August 1940 in Stolp/Pommern (heute Slups, Polen), stieg 1960 bei emi-Electrola Musikindustrie in die ein. 1971 wurde er Gründungs-Geschäftsführer der wea_Music Hamburg (später warner Music Germany) und vom muz Musikverlag München. Von 1973 bis 1982 war er Präsident von wea-europe in London. 1992 gründete er die Musikfirma act, heute eines der führenden europäischen Jazzlabel. 2007 erschien von Siggi Loch bei edel »Love of my life«. 2010 wurde er vom schwedischen König zum Ritter ernannt.