Zurück zu Alben Details

Rigmor Gustafsson
Signature Edition 6

Signature Edition 6
Signature Edition 6

Produktinformationen

Besetzung

With Nils Landgren, Jacky Terrasson, Lars Danielsson, Wolfgang Haffner, Dan Berglund, Magnus Lindgren, Peter Asplund, Eric Harland, radio.string.quartet.vienna and many more.


Aufnahmedetails

Music personally selected by Rigmor Gustafsson, recorded between 1996 – 2010. Signature Edition produced by Rigmor Gustafsson.
Executive Producer: Siggi Loch.
Compilation mastered by Klaus Scheuermann in January 2011.


Die Aufgabe: Die Lebensleistung, die Essenz der Arbeit der besten ACT-Künstler einzufangen und zu dokumentieren. Die Lösung: ACT Signature Editions. Diese hochwertig produzierten Doppel-CD-Alben zum „Preis von einem“ mit rund 120 Minuten Musik sind viel mehr als herkömmliche „Best Of“-Compilations: Die Musiker selbst haben jeweils 24 Stücke ausgewählt, die sie für ihre wichtigsten, typischsten oder auch persönlichsten halten. Aufwendig remastert und hochwertig verpackt werden die ACT Signature Editions Fans ebenso begeistern wie Einsteiger, die den Künstler und sein Werk erst noch kennenlernen wollen.

Aufgewachsen auf einer kleinen Farm in der schwedischen Provinz entdeckte Rigmor Gustafsson schon als Kind, dass Musik and Gesang ihre Bestimmung sind. Nach dem Studium an der Königlichen Musikakademie in Stockholm wurde sie schnell zur gefragten Sängerin für Big Bands, kleine Jazzensembles und sogar bei TV-Shows. Doch sie entschied sich zunächst für eine möglichst breite Ausbildung – und den dafür denkbar härtesten Weg: 1993 ging sie nach New York, wo sie es binnen drei Jahren von der Studentin unter vielen (unter ihren Mentoren waren Sheila Jordan und Clark Terry) zur Lehrerin am renommierten Mannes College of Music und zu einem erfolgreichen eigenen Quintett brachte. 1996 nach Schweden zurückgekehrt fand sie sich mit ihrer Verbindung aus amerikanischer (das Scatten ist eine ihrer Spezialitäten) und nordeuropäischer Gesangstechnik bald in einer Führungsrolle innerhalb der zweiten Generation schwedischer Jazzsängerinnen wieder, die gerade dabei war, die Welt zu erobern. Die Zusammenarbeit mit dem ACT-Star Nils Landgren (live und auf seinem Album Sentimental Journey (ACT 9409-2)) brachte ihr einen eigenen Vertrag mit ACT. Der internationale Durchbruch folgte. Bislang fünf ACT-Alben unter eigenem Namen wurden von der Kritik gefeiert und erreichten führende Platzierungen in den europäischen Charts. Zudem gelang Gustafsson auch der Schritt von der hoch gelobten Interpretin zur gefragten Arrangeurin und Komponistin. „Was ich wirklich am liebsten mache, ist komponieren. Einfach nur einen Song zu schreiben, nur für mich selbst. Ohne darüber nachzudenken, ob es für eine Big Band oder ein Trio sein wird“, sagt sie heute.

Fein ausgebildet, vielseitig, bestechend präzise und kraftvoll - all diese Attribute treffen auf Rigmor Gustafssons Stimme zu. Besonders bemerkenswert ist ihre Kunst, lautmalerische Gesangslinien wie Gitarrensoli klingen zu lassen – war die Gitarre doch ihr erstes erlerntes Instrument. Doch der Schlüssel ihres Erfolges liegt jenseits des Handwerks und dessen, was man lernen kann: in ihrer Natürlichkeit. Selbst in den schwierigsten Vokalparts singt hier keine Diva, sondern ein Mensch, der dem Publikum ganz nah ist: „Ihre Seele spricht zu anderen Seelen“, beschrieb es einmal treffend der bekannte Kritiker Werner Burkhardt. Dementsprechend folgen die Songs, die Rigmor Gustafsson für ihre Signature Edition auswählte, nicht chronologisch dem Weg ihrer Karriere, sondern sie führen den Hörer auf eine Reise durch prägende Erfahrungen und tief empfundene Gefühle. Und die Bandbreite ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeiten ist dabei so groß wie die der menschlichen Gefühle selbst: Gustafsson singt den Blues (Standards wie Charles Mingus’ “Goodbye Pork Pie Hat”, aber auch einige eigene Songs aus ihrem Songwriter-Album Alone With You (ACT 9717-2)) und einverleibt sich den Soul des genialen Gespanns Burt Bacharach and Dionne Warwick (zum Beispiel mit “Alfie” und dem Titeltrack ihres Albums Close To You (ACT 9703-2)). Sie bringt die fein gesponnenen Chansons von Michel Legrand zum Leuchten (aus On My Way To You (ACT 9710-2)); sie flirtet mit Pop (“So Bad” oder Stings “Fragile”) wie mit der Klassik (“Nocturne”); und sie improvisiert mit überschäumender Freude („Plan #46“ und “Fancy Nancy”).

Dementsprechend liebt es Gustafsson auch, mit ganz unterschiedlichen Musikern zusammenzuarbeiten: Mit den „jungen Wilden“ ihres frühen Quintetts, mit herausragenden Pianisten wie Jacky Terrasson oder Elise Einarsdotter, mit melodiösen Schlagzeugern wie Eric Harland oder Wolfgang Haffner, mit dem bahnbrechenden Streichquartett radio.string.quartet.vienna – und immer wieder mit Nils Landgren, und zwar als Posaunist ebenso wie als idealem Gesangspartner. Ihre gemeinsame Version von James Taylors “Fire And Rain” etwa ist zum bewegenden und bleibenden Tribut an Esbjörn Svensson geworden. Umgekehrt lieben feinsinnige Musiker aller Genres Rigmor Gustafsson für ihren Anspruch und ihre Ehrlichkeit. Wie es jeder tun wird, der ihre Signature Edition hört.