Zurück zu Alben Details

Nils Landgren
Redhorn Collection

Nils Landgren © ACT / Steven Haberland
Nils Landgren © ACT / Steven Haberland
Nils Landgren & Siggi Loch 1996 © ACT / Sebastian Hartz
Nils Landgren & Siggi Loch 1996 © ACT / Sebastian Hartz

Produktinformationen

Aufnahmedetails

CD 1: The Funk Unit
CD 2: The Ballads

This Compilation produced by Siggi Loch
Photo by Siggi Loch
Mastered by Klaus Scheuermann


Zwei Stunden Hörvergnügen mit Mr. Redhorn auf zwei CDs mit Maceo Parker, Brecker Brothers, Joe Sample, Roy Hargrove, Fred Wesley, Ray Parker Jr., Bernard Purdie, Till Brönner, Rigmor Gustafsson, Ida Sand, Esbjörn Svensson, Lars Danielsson, Per Ruskträsk Johansson, Magnum Coltrane Price, Magnus Lindgren, Wolfgang Haffner, Michael Wollny, NDR Bigband und vielen mehr.

Für die Worte Vielseitigkeit, Neugier und Tatendrang gibt es ein Synonym: Nils Landgren, geboren 1956 in Värmland, Schweden. Egal ob mit seiner Funk Unit, seinen Jazz-Balladenprojekten, mit Bigbands oder immer wieder neuen Konstellationen - seit über 30 Jahren ist der sympathische Schwede mit der knallroten Posaune unaufhörlich unterwegs. Längst zählt er zu den erfolgreichsten europäischen Jazzmusikern und blickt heute zurück auf über 500 Plattenproduktionen, an denen er beteiligt war. Für seine bislang 20 ACT Alben unter eigenem Namen wurde er 23 mal mit dem German Jazz Award ausgezeichnet, davon 16 mal Gold und siebenmal Platin. In seiner Heimat Schweden erhielt er 2013 den GRAMMY für sein Lebenswerk.

An seiner Seite seit nun 20 Jahren: ACT Music und Siggi Loch. Der erinnert sich an den Beginn der Zusammenarbeit: „Wenn man mit offenen Augen und Ohren durchs Leben geht, dann gibt es sie immer wieder, diese magischen Momente, die dem Leben wie eine Weichenstellung eine neue Richtung geben: 1994, zwei Jahre nachdem ich mir meinen Jugendtraum eines eigenen Jazzlabels erfüllt hatte, kam es auf der Jazz Baltica zu der schicksalhaften Begegnung mit Nils Landgren. Ein mir bis dahin unbekannter Schwede verwandelte die Konzertscheune von Salzau mit seiner Band „Unit“ in einen Hexenkessel. Obwohl in meinen ACT-Plänen kein Platz für Funk-Musik vorgesehen war, brachte mich seine umwerfende Performance dazu, ihm spontan einen Plattenvertrag anzubieten. Er nahm an und die Funk Unit war geboren.“

Nils Landgren ist einer der ersten Exklusivkünstler des 1992 gegründeten Münchener Labels. „Live in Stockholm“ seiner Funk Unit und Maceo Parker als Special Guest, aufgenommen im Sommer 1994, war der Grundstein der Zusammenarbeit.

Mit der erfolgsbringenden Konstante ACT im Rücken entwickelte sich Landgren in der Folge zum Star und seine herausragenden Fähigkeiten festigten anderseits den Ruf von ACT als eines der weltweit renommiertesten Independent Jazzlabels. „Siggi Loch hat mir die Kraft gegeben, über mich hinaus zu gelangen. Und von dem fließt nun auch viel zurück“, bringt Landgren die gemeinsame Erfolgsstory auf den Punkt. Aber nicht nur als Musiker, sondern auch als Produzent und Scout ist er für ACT aktiv: Über seine Funk Unit wurde Siggi Loch auf Esbjörn Svensson aufmerksam und auch die Sängerinnen Viktoria Tolstoy und Rigmor Gustafsson kamen aus Landgrens Umfeld zu ACT und waren maßgeblich daran beteiligt, dass das Label zum erfolgreichsten Exporteur des Jazz aus Schweden wurde.

Nils Landgren gehört zu den aktivsten Live-Künstlern des zeitgenössischen Jazz. Im Schnitt 200 Tage im Jahr ist er rund um den Globus musikalisch unterwegs. Er zählt dabei zu den wenigen, die mit Jazz ein breites Publikum, weit über die Szene hinaus erreichen, ohne sich dabei künstlerisch oder persönlich zu verbiegen. Gleich zwei Seelen wohnen dabei in Landgrens Brust: Wenn ihn das Publikum mit seiner „Funk Unit“ erlebt, zeigt er sich von seiner männlich-markanten, unablässig groovenden Seite und gibt den Jazz-Action-Held. Aber es gibt eben auch einen ganz zarten, melancholischen, hoch sentimentalen Nils Landgren. Dieser zeigt sich in seinen Balladenprojekten (aktuell auf „Eternal Beauty“), bei denen er mit seiner so eigentümlich fragilen Stimme die Seele berührt und mit vergleichsloser Geschmeidigkeit auf der Posaune intoniert oder auch in der Adventszeit, wenn Landgren mit seinem Christmas With My Friends-Ensemble auf Weihnachten einstimmt.

Zwanzig Jahre nach der ersten Begegnung von Siggi Loch und Nils Landgren ist Mr. Redhorn der erfolgreichste ACT-Künstler überhaupt. Siggi Loch: „Ein Publikumserfolg wie der von Nils Landgren wäre selbst für einen Popmusiker eine große Leistung. Erreicht jedoch wurde dieser mit anspruchsvoller Musik "In the Spirit of Jazz". Sie basiert auf Nils Landgrens großem künstlerischen Talent, gepaart mit einem großen Herzen und nie endender Freude daran, sein Publikum mit seiner Musik glücklich zu machen. Ich bin zutiefst und für alle Zeit dankbar für unsere Begegnung, sein Vertrauen und die persönliche Freundschaft, wie sie in diesem Geschäft äußerst selten vorkommt. Nils Landgren ist ein Glücksfall für uns und unsere Zeit."