• Visit us on

Nils Landgren

Eternal Beauty - CD

  • Format: CD (erhältlich auch als Vinyl )
  • Kat Nr.: ACT 9562-2
  • Barcode: 614427956224
  • VÖ. Deutschland: 31.01.2014
  • Genre: Swedish Jazz, Vocal Jazz

Auf "Eternal Beauty" glänzt Landgren abermals, neben den einzigartigen Fähigkeiten an der Posaune, mit seiner sanft berührenden Stimme. Dabei vetraut er seinem bewährten Team um Lars Danielsson und Michael Wollny: „Wenn wir anfangen zu spielen, dann beginnt die Magie!“ Musikdiamanten von George Harrisons „Isn't It A Pity“ über Mr. Misters „Broken Wings“ bis zum durch Tina Turner bekannt gewordenen Hit „We Don't Need Another Hero“ erklingen in zeitlos jazziger Schönheit.

CD € 9,99 (OP: € 17,50)



Nicht nur der Posaunist Nils Landgren hat sich - ob mit seiner Funk Unit, mit Bigbands oder an der Seite der Großen des Jazz - in den vergangenen Jahrzehnten eine riesige Fangemeinde erspielt, auch der Sänger Nils Landgren. Unverwechselbar ist seine helle, rauhe, trotzdem weiche Stimme, und wie geschaffen für Balladen. Abgesehen von seiner Weihnachtsanthologie „Christmas With My Friends“ war sie zuletzt vor zwei Jahren auf „The Moon, The Stars And You“ zu bewundern. Die Mondsucht des Jazz gab hier das Thema vor, bunt war nicht nur die Song-Auswahl, sondern auch die Liste der Gäste von Joe Sample und Steve Gadd bis Joao Bosco und Richard Galliano. Andererseits hatte Landgren hier eine Rhythmusgruppe gefunden, die sich blind verstand. Neben seinem langjährigen Weggefährten Lars Danielsson an Bass und Cello sowie dem Viktoria-Tolstoy Schl...

Besetzung

Nils Landgren / trombone & vocals
Michael Wollny / piano
Johan Norberg / guitars
Lars Danielsson / upright bass & cello on 03
Rasmus Kihlberg / drums
Lisa Nilsson / vocals on For Your Love


Aufnahmedetails

Produced by Siggi Loch with Nils Landgren & Johan Norberg

Strings on * arranged and performed by Örjan Högberg
Recorded by Arne Schumann, August 26 – 28, 2013 at Hansa Studios Berlin
Additional recordings by Johan Norberg at Krubaston Studio Stockholm
Mixed by Arne Schumann and mastered by Klaus Scheuermann

Coverphoto by Siggi Loch, Biennale de Venezia, „British Magic“