• Visit us on

Matthias Schriefl

Shreefpunk Live In Köln - Special Guest: Django Bates - CD

  • Format: CD
  • Kat Nr.: ACT 9663-2
  • Barcode: 6 14427 96632 2
  • VÖ. Deutschland: 27.03.2009
  • Genre: Young German Jazz

„Clever-subversiver Modern Jazz“ AUDIO
„Eine aufregende Entdeckung in Sachen juvenil frischem Jazz aus deutschen Landen“ IN MUSIC

CD € 17,50



Shreefpunk bläst seinem Publikum einen neuen Jazz um die Ohren: anarchisch, ohne Respekt vor Hörerwartungen – aber trotzdem mit der größten Liebe zu mitreißenden Melodien und packendem Groove. Nach der Gründung 2003 spielen die vier zunächst nur in kleinen Clubs, froh, wenn vor der Bühne genauso viele Leute waren wie darauf. 2007 erscheint die Studioproduktion Shreefpunk plus Strings (ACT 9657-2), gefolgt von einem gewaltigen Presseecho, Einladungen zu den wichtigsten Festivals sowie Touren durch Australien, West-Afrika und quer durch Europa. Nun erscheint das zweite Shreefpunk-Album, Shreefpunk Live in Köln (ACT 9663-3). Neben den Jungmusikern ist auch ein Star der subversiven Szene darauf zu hören, der seit Jahrzehnten sein Publikum gleichermaßen begeistert wie irritiert: Django Bates, „one of the naughtiest boys in music ever“ (BBC)...

Besetzung

PART 1: Shreefpunk Live At Stadtgarten (Tracks 1 - 8)

Matthias Schriefl - trumpet & flugelhorn
Johannes Behr  - guitars
Robert Landfermann  - doublebass
Jens Düppe  - drums

PART 2: Shreefpunk Plus Strings At The Philharmonie, Special Guest: Django Bates (Tracks 9 - 11)

Matthias Schriefl - trumpet & flugelhorn
Johannes Behr  - guitars
Robert Landfermann  - doublebass
Jens Düppe  - drums
Hannah Weirich  - violin
Nadine-Goussi Aguigah - violin
Axel Porath  - viola
Thomas Schmitz  - cello

Special Guest: Django Bates  - keyboards, piano, Eb horn


Aufnahmedetails

Recorded by Oliver Bergner, Thomas Schmidt and Clemens Haas at Stadtgarten Cologne on December 29-30, 2007 (Tracks 1-8) and at Philharmonie Cologne on October 25, 2008 (Tracks 9-11)
Mixed by Oliver Bergner and Klaus Genuit at Hansahaus-Studios, Bonn
Mastered by Oliver Bergner at Hansahaus-Studios, Bonn
Produced by Matthias Schriefl
Executive Producer: Siegfried Loch