Zurück zu Alben Details

Joachim Kühn
Playing Probabilities

Joachim Kühn & Trummerschlunk © Klaus Scheuermann
Joachim Kühn & Trummerschlunk © Klaus Scheuermann

Produktinformationen

Besetzung

Joachim Kühn / piano
Trummerschlunk / electronics & programming
Tom Berkmann / bass


Aufnahmedetails

Recorded by Klaus Scheuermann at Salinas Studio, Ibiza, Spain
Mixed, mastered and produced by Klaus Scheuermann

Steinway C tuned by Antonio Perez de Olaguer


Wenn wir selbst ein Produkt des Zufalls sind, sollten wir mit ihm spielen?

Nach langjähriger Zusammenarbeit als Musiker und Toningenieur, brechen zwei Improvisatoren aus ihren gewohnten Rollen aus: Joachim Kühn, Piano-Ikone ohne Grenzen und Electronica-Experimentalist Klaus Scheuermann alias „Trummerschlunk“ erforschen das Potential des Unwahrscheinlichen. Es ist eine Zusammenarbeit über Generationen, Genregrenzen und lang etablierte Konstellationen hinweg.

Die beiden Künstler treffen sich in Kühns abgelegenem „Hideout“ auf Ibiza. Scheuermann installiert ein Kontaktmikrofon am Korpus von Kühns Steinway Flügel. Nach kurzer Irritation macht sich Faszination breit, als die erste Feedback-Loop zwischen dem akustischen Instrument und einem spezialgefertigten, modularen Synthesizer in Kühns Kopfhörer fließt.

In drei Tagen des Improvisierens entstehen über sechs Stunden aufgenommene Musik, aus denen sich über Monate hinweg fünf Songs herauskristallisieren. Auf Einladung verleiht Bassist Tom Berkmann ihnen schließlich tragende Erdung.

Am Ende einer langen Meditation über die Konzepte von Zufall und Wahrscheinlichkeit steht wahrlich „Neue Musik“, die sich zwischen Elementen des Free Jazz, Techno und Ambient bewegt, aber nie auf diese beschränkt. Kinematografische Klanglandschaften als ein alternativer Soundtrack zu einem imaginären David Lynch Film. Und eine Einladung, uns über unsere Komfortzonen hinaus zu bewegen – ganz besonders jetzt, in diesem Moment des allumfassenden Wandels.